Meine Garnelenanlage

Im Jahre 2018 habe ich einige Garnelen gekauft, vermehrt und weiter verkauft. Dieses Jahr , wir schreiben 2020, besuchte ich einen Freund in der Fränkischen Schweiz, Der hatte sehr viele Garnelenbecken. Sie waren alle super eingerichtet und mit vereschiedenen Neocaridina und Caridina – Arten besetzt. Die Anlage und die Garnelen haben mir so gefallen, dass ich sofort “ Feuer gefangen “ haben und nun bei mir im Kelleraquarium einige Veränderungen treffe.

Im Weiteren werde ich hier über die Fortschritte und über die hoffentlich nicht eintretenden Fehlschläge berichten und unten ggf. Garnelen zum Kauf anbieten.

 

Die ersten 6 Becken ca. 30 x 30 x 30 cm sind besetzt :

 

 

  1. red Sakura
  2. yellow Sakura
  3. black Sakura
  4. green Jade
  5. blue Dream
  6. orange Sakura

01.09.2020 :

Die ersten Erfahrungen sind gemacht und die  ersten Erfolge stellen sich ein :
Die meisten Garnelen haben Junge, die auch zügig wachsen und gedeihen. Die Neocaridina hatte ich zuerst in “ besonders gutem Wasser “ gehalten. dazu habe ich Osmosewasser benutzt und aufgesalzen, Leitwert ca. 700 – 800 MS . Leider starben einige Tiere und die Vermehrung war auch nicht so toll. Alle 3 Wochen habe ich ca. 1/3 Wasser gewechselt.

Nun mache ich es wie folgt und es funktioniert : Pflege und Aufzucht erfolgen in Leitungswasser, wöchentlich 1/3 Wasserwechsel.Die Aquarien haben ca. 25 Liter Wasserinhalt. Das hat sich als zu wenig herausgestellt, wenn man darin viele Garnelen halten bzw. vermehren will. Deshalb vorerst immer schön jede Woche den wasserwechsel machen. Wenig füttern und immer verschiedene Blätter im Wasser wirken sich positiv aus. Eine kleine Zugabe von Gerbstoff bzw. Huminsäure tut den Tierchen ebenfalls gut.

Wenn sich Alle so weiter entwickeln wie bisher, werde ich wohl auf größere Becken umsteigen müssen.

Hier kommen zunächst die “ Caridina“ – Arten hinein. Die Becken haben ca. 60 Liter und die ersten Bewohner sind auch schon da:

black Bee , red Bee

Red Galaxy Pinto

black galaxy fishbone